SEO-Experiment: Meine eigene persönliche Reputation verbessern – Ein konkretes Beispiel – 1. UPDATE

So, jetzt sind mittlerweile knapp 2,5 Monate vergangen und ich will Euch die ersten Erfolge meines SEO-Experiment zur Verbesserung meiner persönlichen Reputation vermelden.

Doch erst mal etwas zu meiner Strategie. Ich habe mir erst mal 10 Artikel zu meiner Person (Mario Jung) im Netz rausgesucht, die mir ganz gut gefallen und die ich gerne unter meinem Namen auf Seite 1 auf Google finden würde.

Das Problem: Auf 7 von diesen 10 Seiten habe ich keinen Einfluss, sprich auch keinen Zugang zu der Onpage-Optimierung der jeweiligen Seite. Mal abgesehen von den drei Seiten (Mittelkreis.de, Meine-Reichweite.de und mariojung.de), die ich selbst administriere, kann ich nur über die Offpage-Optimierung, sprich über den Linkaufbau für diese Seiten punkten und damit Einfluss erwirken.

Eine andere bereits in anderen Projekten sehr erfolgreich durchgeführte Strategie ist die Linkhub-Strategie.
Was bedeutet das? Ich habe mir endlich mal meine Webseite www.mariojung.de zur Brust genommen und auf einen aktuellen Stand gebracht. Sie ist immer noch nicht mit dem schönsten Design versehen, aber man kann sie zumindest mal wieder vorzeigen. Auf dieser Seite habe ich ich seit Januar (immer mal wieder) über etwas neues berichtet. Die Chancen, dass die Domain mit der größten Keyworddichte (Mario Jung halt) irgendwann auf Platz 1 stehen könnte, war relativ groß und natürlich abzusehen. Natürlich musste ich auch ein paar Links aufbauen, aber das ist mir ganz gut gelungen. Diese Seite möchte ich jetzt als Linkhub einsetzen. Das bedeutet, dass ich Google auf meiner Webseite durch prominente Verlinkungen anzeige, welche Seiten ich mit meinem Namen in Verbindung gesehen haben möchte. Wenn Ihr also auf www.mariojung.de geht, dann könnt Ihr diese Seiten selbst sehen. Ich habe sie aufgegliedert in verschiedene Sparten, aber sie sind alle auf der Startseite zu sehen.

Auf diese Weise erhoffe ich mir, dass Google diese Seiten in Verbindung mit der hohen Keyworddichte immer höher unter dem betroffen Keyword rankt, wenn auch gleichzeite meine Domain immer weiter gestärkt wird. Außerdem werde ich die eine oder andere der aufgelisteten Webseiten auch noch mit externem Linkaufbau unterstützen und hoffen, dass diese von mir anvisierten 10 Seiten nach und nach den schlechten Artikel weiter nach unten drücken.

Heute kann ich immerhin vermelden, dass meine Strategie zu greifen scheint. Zumindest habe ich gestern entdeckt, dass meine private Homepage nach 2 Monaten endlich auf Platz 1 und der negative Beitrag schon mal auf Platz 4 runtergerutscht ist. (siehe Screenshot – ihr könnt aber auch einfach bei Google „Mario Jung“ eingeben).

Google-Suche (Stand - 18.04.2013)

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein erster Erfolg… Jetzt geht’s weiter… Das Problem ist halt, dass meine Kundenprojekte vorgehen und meine eigenes Wohl hier nicht die höchste Prio hat. Aber ich melde mich wieder, wenn weitere Erfolge zu vermelden sind. Ich werde immer mal wieder ein wenig daran arbeiten, wenn es die Zeit zulässt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
1 Kommentar

  1. Kommentiert von Simon:

    Nice Case Study aus erster Hand. Mal wieder schön, so etwas zu lesen im Gegensatz zu den vielen pur theoretischen blog-Artikeln zu SEO. Hoffe, Du findest die Zeit, um uns weiter auf dem Laufenden zu halten!

Kommentieren

Newsletter abonnieren