Drei SEOs – drei unterschiedliche Meinungen! Wem soll ich glauben?

 

SEO ist keine Wissenschaft im klassischen Sinne, sondern eine komplexe Dienstleistung, die sich auf jahrelange Erfahrungen in der täglichen Arbeit mit Suchmaschinen stützt. Die Ergebnisse dieser Erfahrungen fließen in die laufenden Arbeiten von SEOs ein, die sich wiederum gegenseitig beeinflussen. Dagegen ist die Medizin definitiv eine Wissenschaft. Doch wie oft stellen Mediziner bei gleichgearteten Symptomen völlig verschiedene Diagnosen und verordnen entsprechend unterschiedliche Therapien. Gar nicht davon zu reden, wie viele widerstreitende wissenschaftliche Überzeugungen es hier und in allen anderen akademischen Disziplinen gibt. Kurzum, auch SEOs können unterschiedliche strategische Ansätze haben und damit durchaus erfolgreich sein. Wenn du unsicher bist, dann solltest du dich an den SEO halten, der sich am stärksten an der offiziellen Google-Politik orientiert. Wenn beispielsweise Matt Cutts vom Google-Webspam-Team mal wieder ein wichtiges Video zu einem SEO-Thema oder einem Google-Update veröffentlicht, dann hat es in der SEO-Welt ein großes Gewicht. Achte auf die aktuellen Veröffentlichungen zu den beobachteten oder erwarteten Konsequenzen der letzten Google-Updates und orientiere dich an dem SEO, der dieses Wissen praktisch umsetzt. Bedenk aber auch die Folgen des Herdentriebs. Wenn alle dasselbe tun, können sich Maßnahmen auch relativieren beziehungsweise verpuffen. Dann doch lieber einem kreativen SEO folgen, der gelegentlich auch mal gegen den Strom schwimmt.

zurück zu den SEO-FAQ’s