Ist duplicate Content für meine Seite schädlich?

 

Duplicate Content, also identische Inhalte können sowohl auf den Seiten verschiedener Domains als auch auf verschiedenen Unterseiten derselben Domain auftreten. Wie im richtigen Leben stellen Plagiate auch auf Internetseiten keine originäre Leistung des Verfassers dar. Es müssen aber nicht unbedingt von anderen Seiten kopierte Inhalte sein, sondern es können auch technische Besonderheiten vorliegen. Zum Beispiel entsteht DC, wenn URLs parametrisiert werden, durch Vergabe von Session-IDs zum Tracken von Besuchern in Online-Shops, durch uneinheitliche Groß- und Kleinschreibung in den URLs, durch Aufrufbarkeit einer Website mit und ohne „www“ sowie weiteren Variationen der URL. Suchmaschinen wie Google können prinzipiell nicht unterscheiden, ob DC das Ergebnis von Manipulation, also dem bewussten Publizieren gleicher Inhalte auf verschiedenen Seiten, oder durch technische Fehler entstand, denn grundsätzlich betrachtet Google URL-Varianten als unterschiedliche URLs. Oftmals nutzen Shopbetreiber dieselben Inhalte, um gleichartige Produkte zu beschreiben. Auch dabei handelt es sich um duplicate Content. Bei Spamverdacht oder Keyword Stuffing ist ohnehin mit einer Abstrafung der Seite zu rechnen. Aber auch wenn dies nicht der Fall sein sollte, schöpft der Webmaster mit duplicate Content sein Keywordpotenzial nur unzureichend aus. Einzigartige Inhalte sollten daher nicht nur für die Suchmaschine geschaffen werden, sondern auch für die Leser. Das fördert die User-Experience, was auch im Sinne von Google ist.

zurück zu den SEO-FAQ’s