Macht es aus SEO-Sicht Sinn, mehrere Domains zu haben, die auf den gleichen Inhalt weitergeleitet werden?

Aus der SEO-Sicht gibt es prinzipiell keinen Grund mehrere Domains auf den gleichen Inhalt zu leiten. Nur ist es oft so, dass Webmaster, die eine gute Domain ergattern konnten, noch ein paar dazukaufen, weil sie glauben ihre Sichtbarkeit dadurch zu verbessern.
Auf gar keinen Fall sollten mehrere Domains mit denselben Inhalten auf demselben Server betrieben werden, weil Google dies als Duplicate Content wertet und das kann sich negativ auf das Ranking auswirken. Wenn du beispielsweise eine Hauptdomain www.xyzshop.de betreiben willst und außerdem noch www.xyz-shop.de und www.xyzshop.eu besitzt, dann solltest du die beiden letztgenannten Domains nur über 301 (Status Moved Permanently) auf die Hauptdomain weiterleiten. Die Internetpräsenz ist dadurch nur einmal aufrufbar. Andernfalls besteht die Gefahr der Herabstufung im Ranking. Das gilt übrigens auch, wenn sich die Seite mit und ohne „www“ aufrufen lässt. Von daher ist eine Entscheidung für eine Aufrufvariante zu treffen. Alle anderen Varianten und Domains sollten nur über den Statuscode 301 auf die Hauptdomain weiterleiten. Das lässt sich über RewriteCont und RewriteRule Eintragungen in der htaccess-Datei realisieren, die sich im Root-Verzeichnis des Webservers befinden muss. Nur wenn diese Regeln eingehalten werden, ist wirklich gewährleistet, dass das Duplicate Content Problem nicht auftreten kann und die Hauptdomain von einer Abwertung verschont bleibt.