Meine Webseite ist aus dem Google-Index geflogen. Was bedeutet das?

 

Webseiten, die massiv gegen die Richtlinien des Suchmaschinenbetreibers Google verstoßen, können aus dem Index fliegen. Das bedeutet, dass deine Seite nicht mehr unter Google auffindbar ist. Oft ist die Seite aber nur im Google-Ranking runtergestuft und ganz weit nach hinten gerutscht.
Wer herausfinden möchte, ob sich seine Website noch im Index befindet oder nicht, der gebe das Wörtchen „site: “ und dahinter die betreffende Domain in das Google-Suchfeld ein. Wenn keine Listung erfolgt, kannst du mit Sicherheit davon ausgehen, dass deine Website nicht mehr im Index vertreten ist. Es liegt nun an dir selbst dafür zu sorgen, wieder ins Google-Verzeichnis zu kommen.
Vorweg sei gesagt, es bringt nichts, die geschasste Seite erneut anzumelden. Das Einzige, was hilft, ist die systematische Suche nach den Ursachen und deren Beseitigung. Das Herausnehmen einer Website aus dem Google-Index ist nicht als Mahnung, sondern als Strafe für einen erheblichen Manipulationsversuch zu sehen. Darunter fällt beispielsweise der Einsatz von Linkfarmen, versteckter Text, doppelter Content, Spam oder übertriebener Linktausch. Durch eine suchmaschinengerechte Aufarbeitung lässt sich die „Schmach“ im Laufe der Zeit aber tilgen und die Seite wird wieder im Google-Index aufgenommen. Auf die Dauer des „Platzverweises“ hat man allerdings keinen Einfluss. Das kann ein paar Wochen – manchmal auch mehrere Monate dauern. Eine Garantie gibt es nicht.

zurück zu den SEO-FAQ’s