Was ist ein Ankertext?

 

Ankertexte sind die klickbaren Textteile im Content der Webseite, die mit internen und ausgehenden Hyperlinks verknüpft sind. Klickt der Nutzer auf den Ankertext, wird er zum verknüpften Dokument weitergeleitet. Das kann ein beliebiges Webdokument sein, das entweder im selben oder in einem neuen Browserfenster angezeigt wird.
Der Ankertext kann einen ganzen Satz, eine kurze Phrase oder auch nur das Keyword beinhalten. Die mit Links verknüpften Textteile sind in aller Regel fett, kursiv, unterstrichen oder farbig hervorgehoben. Manchmal werden die Textauszeichnungen auch kombiniert. Bei der Verteilung der Ankertexte im Content kommt es auf ein natürlich wirkendes Linkprofil an, damit Google diese Linktexte nicht als Spam identifiziert und die Seite abstraft.
Seit dem Penguin-Update im Jahr 2012 ist die früher verbreitete Praxis, Ankertexte wahllos aneinanderzureihen oder zu streuen, eine Todsünde, die zum Absturz im Ranking führen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese im sichtbaren Breichen der Website untergebracht sind oder nicht.
Da der Ankertext einer der wichtigsten Ranking-Faktoren ist, wird die Frage nach der optimalen Struktur und Verteilung von Ankertexten im Text von Webseiten nach dem Penguin-Update von Google bei den SEOs kontrovers diskutiert. Einigkeit besteht darin, dass das Linkprofil der Ankertexte möglichst natürlich wirken sollte, das heißt, Anhäufungen im Text zu vermeiden sind.

zurück zu den SEO-FAQ’s