Was ist eine 404-Page?

 

Der Code 404 ist ein HTTP-Statuscode, der immer dann auftritt, wenn ein toter Link geklickt wird. Jeden Tag werden nicht nur Millionen neuer Domains registriert, sondern viele verschwinden auch wieder. Davon sind alle Webseiten betroffen, die einen Link auf die nicht mehr existierende Seite gesetzt haben.
Manche URLs werden im Laufe der Zeit für unterschiedliche Anwendungen genutzt, geparkt oder auch umgeleitet. Manchmal werden aber auch nur einzelne Unterseiten einer Website entfernt, verschoben oder umbenannt.
Mit der 404-Page erhält der Nutzer, der auf einen nicht mehr existierenden Link klickt, eine sofortige Rückmeldung des Webservers. Der Nutzer weiß also, dass diese Ressource – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr verfügbar ist. Website-Betreiber, die auf ihren Webseiten einen toten Link entdecken, sollten entsprechende Links entfernen, damit Nutzer nicht ins Leere laufen.
Webmaster, die Seiten ihres Webprojekts umbenannt, umgeleitet oder entfernt haben, können den Zugriff auf ihre alten Seiten nicht beeinflussen, haben wohl aber die Möglichkeit eine eigene personalisierte 404-Page zu erstellen, die anstatt der Standardseite des Webservers eine personalisierte 404-Page zeigt. Hier kann sich der Website-Betreiber kurz mit einem „tut uns leid“ erklären. Darüber hinaus kann er auch eine klickbare Alternative etwa zu seiner Startseite anbieten, bevor der Nutzer die Seite verlässt und auf ein anderes Webangebot klickt.

zurück zu den SEO-FAQ’s