Welche Überschriften (h1, h2, h3 usw.) sollten wie oft in einem optimalen Text vorkommen?

 

Überschriften sind wichtige Werkzeuge im Rahmen jeder SEO-Strategie. Dabei gibt es einige Dinge zu beachten. Insgesamt stehen für eine Webseite sechs Überschrifttypen H1 bis H6 zur Auswahl.
Je gezielter und SEO-konformer sie eingesetzt werden, umso besser für das Ranking der Seite. Jeder Überschrifttyp hat dabei eine eigene Funktion. Die Headline, also die Hauptüberschrift H1 darf im Quelltext einer Website höchstens einmal vorkommen.
Gleiches gilt für die Dachzeile H2, die den Content einer Webseite schlagwortartig kategorisiert und über der Hauptüberschrift in kleinerer Schriftgröße steht. Sie hat in etwa dieselbe Funktion wie die Dachzeile eines Artikels im Printjournalismus. Da auf Webseiten in der Regel mehrere Texte stehen, können sind auch mehrere Überschriften vorkommen.
Die Überschrifttypen H3 bis H5 können mehrmals auf der Webseite erscheinen. Einige SEOs empfehlen, sie nicht mehr als dreimal auf einer Seite zu verwenden. Die Schriftgrößen werden mit aufsteigender Ziffer kleiner, sollten der Textstrukturierung dienen und sich vom übrigen Textkörper abheben.
Es gibt auch Webseitenbetreiber, welche die H2-Überschrift als Zwischenüberschriften verwenden und mehrmals auf einer Seite einsetzen. Die H6-Überschrift ist größenmäßig kleiner als der Haupttext und für SEO nicht relevant. Grundsätzlich gilt: Überschriften sind dazu da, dem Leser einen schnellen Überblick über den Text zu vermitteln, ihn neugierig zu machen und Einsprungstellen für den Leseeinstieg zu bieten.
Wenn sich in einer ansprechend formulierten Überschrift ein Keyword einbetten lässt, ist dagegen nichts einzuwenden.

zurück zu den SEO-FAQ’s