Wie kann ich das Suchvolumen eines Keywords ermitteln?

 

Das geht natürlich am besten mit einem darauf spezialisierten Tool. Einen guten Einstieg bietet der Google Keyword Planer, der aus dem früheren Adwords Keyword Tool hervorgegangen ist.
Er hilft dir bei der allgemeinen Keyword-Recherche und liefert monatliche Auswertungen von lokalen und globalen Suchanfragen, die das durchschnittliche monatliche Suchvolumen eines Keywords anzeigen. Dabei kannst du nach einzelnen Ländern und Städten filtern und eigene Keyword-Ideen vorschlagen. Suchvolumen für genaue Übereinstimmungen unter der Option „Genau passend“ werden aus den monatlichen Statistikdaten errechnet und als Traffic-Schätzungen angezeigt. Darüber hinaus gibt es die Optionen „weitgehend passend“ und „passende Wortgruppe“, die zusätzliches Suchvolumen für verschiedene Keyword-Optionen auf Basis statistischer Datenbankauswertungen ermitteln. Du erhältst damit Aufschluss, welches Suchvolumen für deine Keyword-Option zu erwarten ist.
Die durchschnittlichen Suchvolumen beziehen die Suchanfragen aller Geräte mit ein, also Desktops, Notebooks, Tablets und Smartphones. Um den Google Keyword Planer zu nutzen, brauchst du ein Google Adwords Konto. Beim Auffinden lokal genutzter Keywords helfen dir Web-Analyse-Tools wie Google Analytics weiter.
Noch mehr interessante Einblicke in die regionale Keywordverwendung bietet dir Google Insights. Dieser Google-Dienst erstellt eine Heatmap für die einzelnen Bundesländer. Damit kannst du grafisch sofort erkennen, wie häufig bestimmte Keywords bei Suchanfragen regional verwendet werden.

zurück zu den SEO-FAQ’s