Wie viele Links dürfen auf einer Seite sein?

 

Um das Jahr 2003 herum hat Google als Richtwert die Zahl von 100 Links pro Seite vorgegeben. Dieser Wert stand zumindest lange Zeit in den Google-Guidelines. Seitdem orientierten sich die Websitebetreiber an diesem Wert.
Unter 100 Links pro Seite verstanden die meisten Nutzer, dass auf jeder Unterseite nicht mehr als 100 Links untergebracht werden durften. Das ist natürlich Unsinn, denn es können durchaus mehr Links sein, die auf einer Seite platziert werden, wenn dies für den Leser nützlich ist.
Der Grund für diese Begrenzung waren vielmehr die Crawler beziehungsweise Bots von Google, denen mit 100 KB Kapazität jeweils nur 1 KB pro Link zu Verfügung stand. Entsprechend wurden nur die 100 erstgefundenen Links gecrawlt und bei der Bewertung der Seite berücksichtigt. Inzwischen jedoch kann der Google-Crawler auch mehr als 100 Links verarbeiten.
Ob diese Links beim Crawlen berücksichtigt werden, hängt davon ab, wie vertrauenswürdig die Seite ist. Bei Websites wie Wikipedia können beispielsweise durchaus 300 oder gar 400 Links auf einer Seite sein, ohne dass Spamverdacht aufkommt. Bei deinen Überlegungen solltest du jedoch immer bedenken, dass durch viele ausgehende Links auf deinen Unterseiten die Linkpower dieser Seiten abnimmt, weil Google den PageRank einer Unterseite auf die ausgehenden Links dieser Seite aufteilt.

zurück zu den SEO-FAQ’s