Backlinks kaufen

Ein großes Thema in der Suchmaschinenoptimierung ist das Thema Backlinks kaufen! Google versucht in seinen SERP’s möglichst zum Keyword passende Artikel anzuzeigen. Um selbst mit seiner Webseite auf einem Keyword zu ranken, sollte also darauf geachtet werden, dass einerseits die Onpage-Optimierung (also der Zustand seiner eigenen Webseite) auf ein gewünschtes Keyword optimiert ist, aber andererseits benötigt man auch sogenannten Linkjuice (also themenrelevante Verlinkungen auf die eigene Seite), der die Relevanz der Webseite des Google-Algorithmus unterstützt.

Mit einer qualitativ hochwertigen Content-Strategie kann ein gewisser natürlicher Linkaufbau betrieben werden. Ein gutes Beispiel hierfür sind Content-Portale, die aktuelle Nachrichten veröffentlichen. Die werden sehr oft verlinkt, ohne, dass der Content-Ersteller sich darum kümmern muss.

Viel schwieriger ist es zum Beispiel für einen Onlineshop, der ausschließlich Produkte verkauft. Natürlich wird der eine oder andere Blogger aus dem Thema auch mal ein Produkt von alleine verlinken, wenn er wirklich überzeugt davon ist, aber ein Linkaufbau, der auch zu deutlich mehr Suchmaschinentraffic führt, wird wohl in diesem Fall eher nicht natürlich entstehen.

In diesem Falle sollte der Onlineshop-Betreiber in Betracht ziehen, sich diverse themenrelevante Backlinks zu kaufen.

Backlinks kaufen ist zwar nicht das, was Google will, aber das „Backlinks kaufen“ von einem natürlichen Linkbuilding zu unterscheiden, ist für den Google-Algorithums natürlich auch nicht so einfach. Aus diesem Grund sollte der Webseitenbetreiber beim Backlinks kaufen auch darauf achten, dass er nicht irgendwelche Backlinks kauft, sondern dass sein Linkprofil im Anschluss auch natürlich wirkt.

Wie man einen natürlichen Linkaufbau darstellen kann, könnt Ihr hier nachlesen.