Crowdsourcing

Crowdsourcing kann als eine spezielle Form des Outsourcings angesehen werden. Während im klassischen Outsourcing die Aufgaben an eine ganz bestimmte Gruppe bzw. ein externes Unternehmen übertragen werden, richtet sich Crowdsourcing an eine Masse von Menschen (engl. Crowd), die in der Regel über eine Web 2.0-Plattform Zugriff auf einzelne Aufträge haben. Ein besonderes Merkmal des Crowdsourcings ist die Aufteilung eines umfassenden Auftrags in kleinere Unteraufträge (Mikroaufträge). Dadurch macht sich das System des Crowdsourcings die Vorteile der kollektiven Intelligenz („Schwarm-Intelligenz“) zu Nutze: Die Aufteilung in einzelne Aufträge und der freiwillige Zugriff auf diese gewährleisten, dass die Aufgaben in der Regel von Spezialisten für ein ganz bestimmtes Gebiet bearbeitet werden. Das klassische Beispiel für gelungenes Crowdsourcing ist Wikipedia.