Google Alerts

Mit Google Alerts verpassen Sie nichts mehr. Und wenn ich das so schreibe, meine ich das auch so. Wir nutzen Google Alerts in allen unseren Kunden-Projekten, egal ob im Bereich SEO oder Facebook Betreuung, um nichts mehr in Bezug auf unseren Kunden zu verpassen.

Google Alerts verschickt automatisch E-Mail-Benachrichtigungen über die neusten Google-Ergebnisse für bestimmte Suchanfragen.

Stellen Sie sich einfach eine Tageszeitung vor, die Ihnen alle Nachrichten zu einem Keyword per Email schickt. Und das beste ist, dass das ganze noch in in Kategorien vorsortiert wird. So hat man die wirklichen News von den Ergebnissen auf irgendwelchen Webseiten getrennt.

Der Abonnent kann dann auch entscheiden, ob er diese Google Alerts einmal pro Woche, einmal pro Tag oder immer wenn etwas gefunden wird, bekommen will. Wir lassen uns die Ergebnisse immer täglich schicken. Je nach Keyword kann es auch sinnvoll sein, sich die Ergebnisse nur einmal pro Woche schicken zu lassen. Bei Keywörtern mit hohen Suchvoluminas sollten sie auf keinen Fall die Einstellung wählen, dass sie Benachrichtigungen bekommen, wenn im Netz etwas gefunden wird. Das kann zu einer wahren Emailflut führen. Es gibt Keywörter, da finden Google jede Minute einen relevanten Beitrag im Netz.

Wenn Sie an einem Tag keine Email bekommen, dann hat Google auch nichts zu dem Keyword gefunden. Das kann vor allem bei Nischenkeywords oder seltenen Keyword-Kombinationen vorkommen.

Die Google Alerts müssen übrigens auch nicht unbedingt per Email genutzt werden. User, die RSS-Feed-Reader nutzen, können auch einen Feed generieren, den sie in ihrem Reader integrieren können. Auch eine gute Alternative, um einerseits sich eine Emailflut zu ersparen und andererseits alles auf einen Blick zu sehen.

Wenn Sie sich jetzt Ihre eigenen Google Alerts setzen wollen, sollten Sie auf diese Webseite gehen: Google Alerts